External link opens in new tab or window



External link opens in new tab or windowSelect your language


Downloads bzw. Unterlagen, welche unsere Aussagen belegen oder erhärten, finden Sie unten.

External link opens in new tab or window

External link opens in new tab or window


Die Lösung, erfahren Sie auf den folgenden Seiten…………….



Dabei sind auch noch die Rohstoffe am Ende!!!  Die Regierungen versprechen den Verbrauch zu senken, aber die Ressourcen werden jedes Jahr schneller verbraucht. Seit einiger Zeit wird der Earth Overshoot Day immer früher erreicht. Reiche beuten die Welt aus, aber bezahlen werden wir alle, und zwar sehr bald. In Deutschland erreichen wir bereits im Mai diesen Tag.  


Der Earth Overshoot Day (auch Ecological Debt Day, „Welterschöpfungstag“, „Weltüberlastungstag“, „Ökoschuldentag“ oder „Erdüberlastungstag“) ist in eine jährliche Kampagne der Organisation Global Footprint Network der Tag des laufenden Jahres, an dem die menschliche Nachfrage nach nachwachsenden Rohstoffen das Angebot und die Kapazität der Erde zur Reproduktion dieser Ressourcen in diesem Jahr übersteigt.


Wertschöpfungstag


-Diese Seiten zeigen wie es gelingen kann die Erde zu retten und für „alle“ eine lebenswerte Heimat zu schaffen. ecoTec Energy hat über Jahrzehnte, die Technik und Möglichkeiten hierfür entwickelt. Nun und „keine Minute zu früh“, können wir Ihnen (auch mit Stolz), diese Technik vorstellen.


Diese Technik wird die Welt verändern, es wird Ihr Denken beeinflussen und Sie werden schnell erkennen, dass es ganz andere Wege gibt. Ein unendliches Wachstum gibt es nicht, das sollte inzwischen jeder begriffen haben. Diese Lehre ist falsch. Doch der Punkt ist so wichtig, dass man bei jeder Entscheidung darauf achten muss.

 

Nehmen Sie sich genügend Zeit, informieren Sie sich sorgfältig, dann werden Sie diese "geniale Technik" verstehen.


Erfahren Sie wie:


-  Autos, Zugmaschinen, die ganze Mobilität, ohne Stromspeicherprobleme und Abgase fahren

-  wir die Luft rein halten können

-  Kinder unbesorgt spielen, lernen und leben können

-  wir zu den gesündesten Lebensmitteln, die es überhaupt gibt, in jedem Land und Klima, kommen

-  Sie zu interessante Haushaltsmittel, die nicht die Umwelt belasten, kommen

-  die Welt wieder in die Lage versetzt wird, alle Bewohner, zu ernähren und dabei nicht geschädigt wird

-  genügend Energie erzeugt wird, ohne die Umwelt zu belasten

-  Rohstoffe sinnvoll und nachhaltig eingesetzt werden


Das ist der Schlüssel dazu. Hier erfahren Sie, wie dieses hohe und extrem wichtige Ziel, zu erreichen ist.



Und deshalb, sind dies die……..

                                                        ................ wichtigsten Seiten der Welt.

Seite 3



            W – W – W   =    (Welt  –  Weiter  –  Wohlstand)

                                                möglichst hoher Autarkieanteil bei der Lebensenergieversorgung

                                                  (Lebensmittel samt technische Energieversorgung, wie Kälte,

                                                   Wärme und Strom) ist ein wichtiger Schlüssel zum W – W – W.


       

                               

                               W – W – W produziert Lebensenergie für den mobilen und stationären Bereich,

                                                                        in Städten und Gemeinden - überall.




                                                                                               

Seite 4  (mehr dazu im Konzept W – W – W ein Konzept verändert die Welt – Kapitel 3,4 und 6)                                                                                                                

AquaponischeGesundheitsLebensenergie   -   kurz AGL.


In jahrzehntelanger Arbeit haben unsere besten Köpfe dieses einzigartige System entwickelt. Es wird zwar an vielen Stellen versucht die Schäden zu verbessern, aber unsere Erde ist in einem so erbärmlichen Zustand, dass nur noch, falls überhaupt noch möglich, eine komplette Umstellung helfen kann. Wir können nicht mehr warten.  


Handeln  wir  endlich,  s o f o r t.   Jeder  kann  dabei  mitmachen.


Lesen  Sie  bitte  die  Zeilen.         -----      Hier  erfahren  Sie  wie  es  geht.


In den AGL Gemeinschaften wird ausschließlich mit erneuerbaren Energien gearbeitet. Kein Öl, Kohle oder Gas. Wir nutzen zur Energieversorgung nur Sonne-, Wind-, Wasser, Erde und deren Temperaturdifferenz“.  Rohrpostanlagen und ausgeklügelte Verkehrssysteme werden Straßen entlasten und CO2 wird in Anlagen verwertet, beziehungsweise Kohlenstoff in Lebensmittel und Baustoff gebunden. AGL Gemeinschaften genießen Lebensenergieversorgung und erhalten Lebensmittel, in "nie dagewesener Qualität“.


Fahrzeuge, die mit "thermischer Energie" angetrieben werden.


Seite 5 (mehr dazu im Konzept W - W - W ein Konzept verändert die Welt - Kapitel 3,4 und 6)                                                                                                                       


                          

Es geht auch, ohne die Welt zu zerstören (nur einige Scheiche könnten sauer werden, aber hier geht es um die Erde). Unser System begünstigt nicht reiche Leute, es sorgt dafür, dass alle Menschen gut leben können. Ein ruhigeres und besonnenes Leben soll uns wie- der aktiver, gesünder und freundlicher stimmen. Wir müssen sofort aufhören, alles mit Vollgas zu verbrennen. Das Verhalten wurde  uns aufgezwungen, von Menschen mit Stoppuhren und einem Ziel –so viel Geld wie möglich- nach mir die Sintflut.



                                         Er muss, sonst kein Essen.                                       Er verdient großartig dabei.
                                         Er kann nicht anders.                                                 Er will nicht anders.
                                         Er rettet die Banken.                                                  Er verzockt es an der Börse.

    

Und diese Stoppuhrtyp(in)en treiben uns an, bis alles zerstört ist. Deshalb sind wir keine Freunde von Millionären, welche keine positive Anstrengung zur Gesunderhaltung für Mensch und Tier umsetzen. Wir brauchen ein Höchsteinkommen, womit der Überhang in eine Besteuerung der CO2 Umweltschäden, Wiedergutmachung, Finanzierung einfließt und der Verwen-dungseinsatz nicht zweckentfremdet wird.

 
Ressourcen müssen vernünftig eingesetzt und wiederverwendet werden. Seit Jahrzehnten wird angekündigt, die Rohstoffe besser zu

schonen. Stattdessen eröffnete man die Globalisierung, wo nur noch Einzelne verdienen und jede Ware sofort weggeworfen wird.


Jede Schraube wird um die halbe Welt gekarrt - ohne Rücksicht auf die Atmosphäre.


Seite 6 (mehr dazu im Konzept W – W – W ein Konzept verändert die Welt – Kapitel 1)                                                                                                                                  


Es ist einfach unglaublich. Wir müssen das sofort stoppen und die Verantwortlichen zur Rede stellen. So ein Vorgehen darf nicht mehr toleriert werden. Dabei wurden die Leute auch noch vom Staat gerettet. Die Wirtschaft funktioniert wieder großartig, aber die Retter (der Staat) hat immer noch haufenweise Menschen, die vom Flaschensammeln und Hartz IV (Notstandshilfe) leben und die werden auch noch mit unglaublicher Bürokratie belästigt, was auch noch extremen Verwaltungsaufwand produziert.


Reiche Menschen lässt man dafür fast alles tun. Dazu kommt noch die absolut infame Kontrolle von Banken durch die FMA  =  Finanz-

Markt Aufsicht. Obendrein schnüffelt der Staat auch noch in den Konten von unschuldigen Bürgern herum. Das geht entschieden zu weit. Wir werden auch das bekämpfen.  Die sog. Globalisierung ist sehr wohl umkehrbar. Diese Lüge ist genauso groß wie die vom ewig wachsenden Markt. 


Zum Nachdenken:  

Gute Feldfrüchte, Obst, Gemüse usw. gab es bis 1986. Aber dann kam Tschernobyl und es hieß, im Umkreis von mehr als 7.000 km, je

nach Windrichtung, nur Glashausprodukte kaufen. Hiermit soll zum Ausdruck gebracht werden, dass die Produktion unter freiem Himmel alle Giftstoffe von der Atemluft, dem Wasser und vom Boden auch zwangsläufig unsere Lebensmittel speichern und somit zu BIO- Nahrungsmitteln abgestuft werden, welche höchstens als Bauchfüller dienen. Manche sind lebensbedrohlich.
                                

    Der Mensch verteilt immer mehr Gift.
    Sterben  die  Insekten,   wird   auch  Mensch  und  Tier  folgen. 
    (Bei den  Insekten  sind wir  schon mitten  in  der  Ausrottung.) 
   
Menschen mit viel Geld und Gift machen das.  Es geht kaum um hohe
    Erträge, sondern wie immer, ums Geld.  Siehe Börse.

    Geld  verdienen, ohne Rücksicht  auf  die Umwelt  oder  irgen-

    welche Folgen (kein Bankräuber könnte solchen Schaden anrichten

    und deshalb sind diese Leute als Verbrecher zu behandeln).

    Solche   Menschen   werden    wir    stoppen.   Bei   den Investitionen

    erfahren Sie auch das, bitte achten Sie auf  

    Amadeo P. Giannini.


Seite 7 (mehr dazu im Konzept W – W – W ein Konzept verändert die Welt – Kapitel 1)                                                                                                                                


 

* Die vergifteten Menschen werden von der Medizin nochmals mit Gegengiften behandelt, der Vergiftungskreislauf wird hierdurch

  permanent gesteigert und daher ist es immer schwieriger an Lebensmittel zu gelangen.

* Selbst Kläranlagen können die Wirkstoffe der Anti-Baby-Pille nicht vom Abwasser trennen. Die herkömmliche Landwirtschaft schließt

  dann den Vergiftungskreis.

* Plastik ist überall und landet im Meer. Die Schäden sind unabsehbar, aber auch extrem giftig.

* Dieser Giftstoffmüll kann beseitigt werden, wenn jeder Mensch bei sich selber beginnt und keine der artigen Produkte kauft.

* Die Industrie produziert keine Ladenhüter, sondern nur Produkte, welche auch weltweit gekauft werden. Dadurch kann

  nun jeder Einzelne ein Umdenken in der gierigen Industrie bewirken. Denn die haben nur eines im Kopf:

  Gewinnmaximierung um jeden (auch ungesunden und somit krankmachenden) Preis.

  Stand der aktuellen Technik bei der heutigen Landwirtschaft:


1.) Atemluft mit 21% Sauerstoff aber kleiner 800 ppm CO2:

Das Lebensministerium fordert mechanisch belüftete Räume um einen Zielwert unter 800 ppm & einen maxim. von 1.400 ppm als Grenzwert für Wohnräume gilt in Deutschland 0,15% (1.500 ppm) CO2 (also  5 x  mehr  als  im Wald, wobei der moderne Mensch größer 88 % seines Lebens in geschlossenen Räumen lebt). Menschen und Tiere atmen CO2 aus. Mit dem CO2 steigt auch die Abgabe aller anderen Substanzen an. CO2 dient also als Indikator. Neuere Studien zeigen, dass diese Substanzen in der Raumluft üblichen Konzentrationen oberhalb 1.000 ppm zu Leistungsverlusten führen. In dichten, modernen Gebäuden kann die CO2 Konzentration schnell mal auf derartige Werte ansteigen, was immer auf unzureichende Lüftung hinweist.

   

          Mit der CO2 – Gehalt – Erhöhung steigt auch das Ansteckungsrisiko:                    

          Inzwischen haben verschiedene Untersuchungen eine weitere Annahme Pettenkofers

          (gilt als erster Hygieniker Deutschlands) bestätigt. CO2 ist ein Indikator für die Qualität

          der Innenraumluft in allen Räumen. Wo es viel CO2 gibt, werden auch besonders viele

          Keime gefunden.

          Das Grippe Ansteckungsrisiko in einem Klassenraum ist ein Beispiel. 30 Personen

          waren vier Stunden lang im Klassenraum, eine Person hatte akut Grippe.

                                                                  

Seite 8 (mehr dazu im Konzept W – W – W ein Konzept verändert die Welt – Kapitel 4)                                                                                                                                  


Das Ergebnis:

Bei 280 ppm CO2, wie vor der Industriezeitalter, wie im dichten Wald wurde keine Person krank. Es wurden diese 30 Personen vor Austritt aus der Wohnungstür bis Eintritt in das Klassenzimmer mit entsprechenden Atemschutzeinrichtungen versorgt, da dieser minimale CO2 Gehalt nicht mehr vorzufinden ist. Bei 1.000 ppm CO2 steckten sich fünf Personen an, bei 2.000 ppm waren es zwölf und bei 3.000 ppm sogar 15 Personen. Sauerstoff ist das wichtigste Lebensmittel für Mensch und Tier, unsere Pflanzen befreien den notwendigen Sauerstoff aus dem Wachstumsbeschleuniger CO2.


2.) Trinkwasserversorgung:

Es wird teilweise auch das von der öffentlichen Wasserversorgung gelieferte Trinkwasser chemisch aufbereitet um überhaupt den Namen „TRINKWASSER“ dafür anwenden zu dürfen. Die Landwirtschaft versorgt die Tiere mit dieser Flüssigkeit, ohne nachzudenken, ob diese Flüssigkeit (chemische aufbereitete Brühe) für die Tiere den optimalen Verdauungsprozess nicht eventuell negativ beeinflusst. Jedenfalls werden Bakterien im Wasser damit getötet und die darin verstorbenen Stoffe dürfen wir im genormten Trinkwasser zu uns nehmen.  ecoTec macht sich allerdings Sorgen, ob unsere notwendigen Millionen von „Bakterien in Körper“ von  Mensch und Tier dabei eine Freude haben oder sie jämmerlich zugrunde gehen und die Verdauung auch ohne diese Bakterien ausreichend funktioniert?

         

Jedenfalls  kommt  alles als Dünger über die Senkgrube, oder über die Kläranlagen wieder auf unsere landwirtschaftlichen Ernteflächen, wodurch zusätzliche Chemie eingesetzt werden muss, damit auch die Wachstumsleistung nicht dadurch zum erliegen kommt. Von den Einwohnern wird kostenintensives „Naturheil – Mineral – Tafel oder Sodawasser in Kunststoffgebinden aus den heute üblichen Einkaufsmärkten geschleppt.


           Ehemalige    Eigenwasserversorgungsanlagen,   mit    bestem,    bakteriologisch    geschmackvoll   –   gesundem

           Trinkwasser, wurden durch öffentliche Anschlusspflicht geschlossen,  um zumindest  die  Erhaltungskosten  der

                                                      ehemaligen Eigenwasserversorgungsanlagen einzusparen. 

Seite 9 (mehr dazu im Konzept W – W – W ein Konzept verändert die Welt – Kapitel 3)                                                                                                                              


3.) Für die derzeitige Nahrungsversorgung (nur mehr Bauchfüller), erlauben wir uns für einen Einwohner 2.300m² Ackerland für Monokultur zu verwenden, das bedeutet: Pro 1.000 Einwohner wird für die Ernährung ein Flächenbedarf von 2.3 Millionen m² = (230 ha = 2.3 km²) wertvollstes Ackerland benötigt!


Jede Hochrechnung macht sofort klar, dass sich keine Stadt mit dem eigenen,

                                                                                              wertvollen Ackerland niemals autark und selbstständig ernähren kann.


 

Mit herkömmlicher Landwirtschaft ist immer ein Zukauf von außen gefordert, was natürlich andere Orte ins Ungleichgewicht bringt.


Vorprogrammierte Probleme. Es kann keine Ruhe einkehren. Selbst manche  Dörfer, Märkte und Gemeinden haben damit bereits zu kämpfen,  Flächenverbauung reduziert diese Restflächen weiter.  Wir sind zu viele Menschen.  Wir  müssen  dringend  die  Geburten zurückfahren und auf neue, bessere und gesunde Technik setzen. Die AGLs sind hierfür die Lösung.

                       



              10 Mrd. Menschen 2030 könnte gerade noch so gehen, aber der kleinste Zwischenfall

                                               (z.B.  schlechte Ernte)  wird uns umbringen.


    

               Aber was dann? Je mehr Menschen, desto schneller geht es.  Das wird nicht funktionieren.

               Auch kein Krieg kann das lösen. Die Leichenberge würden die Welt verseuchen.


   

               Wir müssen die Menschenflut stoppen, weltweit. Wir brauchen Reduktion.

 Wir müssen uns zurücknehmen. 1 Kind Politik wäre hilfreich und wohl die einzige Lösung. 


Seite  10 (achten Sie im Konzept W – W – W ein Konzept verändert die Welt – auf Kapitel 1)                                                                                                                


Mit verschwindenden Ressourcen immer mehr Menschen versorgen zu wollen ist glatter Unsinn. Dies wird auch nur gemacht, um

den Bedarf aufrechtzuerhalten. In den ärmsten Ländern aber auch, damit wenigstens einige überleben, um die Eltern zu versorgen. 

Denken Sie mal nach, geht es überhaupt noch perverser?  Das muss geändert werden, außerdem führt das zum Untergang!!! 
So ein System funktioniert nicht. Gab es nicht schon genügend Auseinandersetzungen? 

           Nur dieses Mal wird die Erde Fehlentscheidungen nicht mehr zulassen.


Wer denkt,  er  könne, nach dem Gebrauch der  abscheulichsten  Waffen überhaupt,  einfach  wieder  aufbauen, sollte sich mal darüber

Gedanken  machen,  was  überhaupt  noch da ist  (selbst Sand wird schon knapp).   Dann ist auch noch das Klima,  es  wird sich  kaum

                                                                      bessern, nach einem Kampf um Ressourcen.


12 Uhr ist schon lange vorbei und die Regierungen tun nichts. Packen wir es endlich an.      

Treten wir in Kontakt!


Jeder Mensch ist wichtig und kann hier helfen, sie finden unten ein Kontaktformular:


Seite 11 (mehr dazu im Konzept W – W – W ein Konzept verändert die Welt – Kapitel 4 und 5)                                                                                                                        


Noch können wir was tun, denn die Lösung ist jetzt da:


Aquaponik Gesundheits-, Lebensenergieversorgung   kurz  AGL,  Schulung  vom  Asylwerber  zum Beruf des Aquaponikers. Damit haben Menschen die Möglichkeit, Ihr Heimatland  zu  einem  erfolgreichen Staat zu verwandeln.

                         

Ein AGL2520 kann bei einer Grundfläche von nur 2520 m² etwa 625 Einwohner versorgen. Es bietet 16 wertvolle Arbeitsplätze. Es versorgt die Anwohner mit Atemluft, Trinkwasser, Lebensmittel und der besten Qualität sowie autark. Brachflächen werden zum „autarken Lebensraum“ mit genug Energie zum eigenen Bedarf meist, werden sogar Überschüsse erzeugt um, Grundko- sten zu reduzieren.

  

Im AGL2520 integrierte, mehrgeschossige Bauweise, mit einer Erntefläche von 9.902 m² versorgt 625 Einwohner (ca.300 HH), mit gereinigter Atemluft, Gemüse, Kräuter, Pilze, Frischfleisch, geschmacklichen - bakteriologisch gesundem Trinkwasser, sowie Kälte, Wärme und Strom für den stationären und dem mobilen Anwendungsbereich.

 

Flächenbedarf mit AGL:                                                             

Das bedeutet pro 1.000 Einwohner wird nur mehr ein Flächenbedarf von 4.032 m² = 0,4032 ha nutzloser Fläche benötigt! Das entspricht einem Flächenanteil mit nur 0,176 % und dieser kann ein nutzloses Grundstück auf einer ebenen Fläche oder die Überbauung der bereits versiegelten Flächen sein! 

 


4, & 5.) Stand der Technik bei der Energieversorgung:

Nicht jede Stadt ist mit ausreichend vielen Flusswasserkraftwerken gesegnet. Verbrennungskraftwerke sind dann meist die Alternative, worauf zurückgegriffen wird. Doch wir sollten uns überlegen, ob wir nur für Energie unsere Rohstoffe wie Öl, Gas, Kohle, Uran, nachwachsenden Rohstoffe, wie z.B. Biomasse zur untersten Form überhaupt, durch Verbrennung, verwandeln und dafür nur Energie

erhalten. Wir verwandeln wichtige Rohstoffe in unnützen Abfall und Erwärmen mit dieser Energie die Erde immer mehr. Wir müssen die Energie nutzen, die wir täglich kostenlos erhalten.


Seite 12 (mehr dazu im Konzept W – W – W ein Konzept verändert die Welt – Kapitel 4 und 5)                                                                                                                     


Technische Energieversorgung für Strom, Wärme und Kälte:

Jeder Wohnungs- oder Hausbesitzer kann sich die Energie selber bereitstellen, wie im AGL Konzept für W – W – W beschrieben. Die Einwohner erhalten diese von naheliegenden AGL oder hauseigener Produktion.

 

Es werden auf 2.520 m² Grundfläche zusätzlich 500kW Strom produziert, welcher ins öffentliche Niederspannungsstromnetz eingespeist wird. Das unwirtschaftliche rauf und runter transformieren wird daher unnötig. Der Verbraucher bekommt vom AGL die dezentral produzierte Energie direkt über das öffentlich vorhandene Niederspannungsnetz, oder über das Hexagon Verteilernetz geliefert. Dabei wird kein AGL weiter als 60 Min. "zu Fuß" entfernt sein.